Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?
Bestell-Hotline & kostenlose Beratungphone-call08272 604 33 87Mo-Fr, 8-17.30 Uhr
GeschäftskundePrivatkundeGeschäftskundePrivatkunde
user
shopping

Buffet aufbauen: Die klassische Buffet-Folge

Buffets eignen sich nicht nur für Catering-Events! Auch im normalen Gastro-Alltag können Buffets vielfältig genutzt werden. Es gibt viele verschiedene Buffet-Arten, die sich – je nach Konzept – gut integrieren lassen und eine willkommene Abwechslung sein können. Je nach Anzahl kann ein Buffet die Gäste schneller bedienen als ein herkömmlicher Service – zudem wird meist weniger Personal benötigt.

Frühstücksbereich in einem Hotel mit modern aufgebautem Buffet

Ein Buffet passt natürlich nicht in jedes Konzept. Viele Gäste schätzen bei einem Restaurantbesuch den persönlichen Service. Trotzdem kann es sich anbieten, Salat oder Desserts in Buffetform zu präsentieren: So kann sich der Gast seine Speisen ganz nach seinen persönlichen Vorlieben aussuchen. Auch bei größeren Events wie geschlossenen Gesellschaften oder Themenabenden kann auf ein Buffet zurückgegriffen werden.

Unser Tipp

Bei Themenabenden eignet sich ein Buffet auch bestens, um Live-Cooking Stationen einzubauen!

schön angerichtetes Buffet mit Buffet-Elementen aus Holz

Wie groß müssen die Tische für ein Buffet sein?

Die Tische für ein Buffet sollten mindestens 70 cm tief sein – im Optimalfall einen Meter. Wie lang die Tischreihe für Ihr Buffet ist, hängt von der Anzahl der Gäste und dem Speisenangebot ab. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Speisen nicht zu nah beieinander platziert werden, sonst wirkt das Buffet schnell unstrukturiert. Die einzelnen Bereiche sollten klar voneinander unterschieden werden können. Um die Tische ansprechend einzudecken, können Sie Tischdecken mit langem Überhang, Skirtings oder Tischhussen benutzen. Eine Buffetstrecke sollte für maximal 120 Personen ausgelegt sein. Erwarten Sie mehr Gäste, sollten Sie ein oder mehrere zusätzliche Buffets aufbauen. Die Buffets sollten dabei identisch aufgebaut sein.

So bauen Sie ein Buffet auf

kleine Häppchen angerichtet in Miniporzellan auf einem Buffettisch

Der klassische Buffetaufbau orientiert sich an der Abfolge der Speisen: Ganz am Anfang befinden sich Teller, Besteck, Servietten und Brot. Daran anschließend werden Salate und Vorspeisen präsentiert. Werden auch Suppen angeboten, folgen nun Suppenteller oder Suppentassen, Löffel und die Suppen selbst. Danach werden die Hauptgerichte platziert. Zum Schluss folgen die Nachspeisen. Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen warmen und kalten Speisen groß genug ist – so vermeiden Sie, dass ein eigentlich kühles Dessert warm wird. Außerdem sollten intensiv riechende Hauptgerichte lieber weiter vorne positioniert werden. Zur Kennzeichnung der Bereiche, aber auch zur Auszeichnung einzelner Speisen sollten Sie Aufsteller, Schilder oder kleine Tafeln nutzen. So wissen Ihre Gäste genau, welche Speisen Sie anbieten.

Unser Tipp

Eine Personalisierung ist nicht nur bei Gläsern, Besteck und Porzellan möglich – auch Schieferplatten, Holzbretter und andere Utensilien zur Buffet-Präsentation können Sie ganz einfach mit Ihrem Logo veredeln.

moderner Besteckbehälter für Buffets
Vorspeisen am Buffet sind ansprechend in Bügelverschlussglas angerichtet

Wie verteile ich die Personen an meinem Buffet?

Gerade bei größerer Gästeanzahl kann es an einem Buffet schnell sehr voll werden. Um den Ansturm auf das Buffet zu verringern, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Servieren Sie einen Gruß aus der Küche oder die Vorspeise am Platz – so ist der erste Hunger schon einmal gestillt und die Gäste stürmen nicht alle gleichzeitig los.
  • Brot, Servietten und Besteck werden am Anfang des Buffets oft vergessen. Bieten Sie diese Dinge deswegen noch einmal am Ende der Buffetstrecke an – so müssen die Gäste nicht noch einmal zum Anfang zurück.
  • Stellen Sie das Buffet mittig im Raum als Insel auf. So können sich die Gäste an beiden Seiten bedienen.
  • Dezentralisieren Sie Ihr Buffet und bieten Sie verschiedene Stationen an. Bei dieser Lösung werden Salate, Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts an verschiedenen Tischen angeboten. So können die sich dir Gäste direkt an der für sie interessanten Station anstellen. Verschiedene Stationen eignen sich auch für Live-Cooking!
Unser Tipp

Abseits vom Catering haben Buffets oft keinen guten Ruf, da die Speisenpräsentation oft etwas lieblos und schnell unordentlich wirkt. Mit einem auf Ihr Konzept abgestimmten Buffet-System können Sie dieses Vorurteil schnell ausräumen und Ihre Speisen ansprechend, individuell und stilvoll präsentieren.