Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?
Bestell-Hotline & kostenlose Beratungphone-call08272 604 33 87Mo-Fr, 8-17.30 Uhr
GeschäftskundePrivatkundeGeschäftskundePrivatkunde
user
shopping

Food Bowls schmecken den ganzen Tag

Die leckeren Gerichte in der Schale sind nicht nur weltweit, sondern auch zu jeder Tageszeit beliebt. Denn Food Bowls können eigentlich immer gegessen werden. LUSINI zeigt Ihnen, wie Sie auch Ihren Gästen zu jeder Tageszeit köstliche Bowls anbieten können.

Ein reichlich gedeckter Tisch mit vielen leckeren, gesunden Speisen

Den Food-Trend gibt es als Frühstück, Mittagessen oder Abendessen

Es gibt passende Food Bowls für Frühstück, Mittagessen oder Abendessen. Eine Frühstück Bowl wird mit Haferflocken, Obst, Chia-Samen und Joghurt serviert, wohingegen mittags und abends auf herzhaftere Zutaten wie Gemüse und Salat für die Schale zurückgegriffen wird.

Essen rund um die Uhr

Hier ein kurzer Überblick, auf was Sie bei den unterschiedlichen Mahlzeiten achten müssen, damit Sie Ihren Gästen die passenden Bowls servieren können.

Frühstück

Zum Frühstück gibt es süße, aber auch herzhafte Bowls. Mit Obst, Haferflocken, Nüssen und Joghurt gelingt der ideale Start in den Tag. Die Kombinationsmöglichkeiten sind hierbei schier unbegrenzt: Haferflocken, Granola, Kokosflocken, Amaranth, Hirse, Porridge, Chia, Nüsse, Samen, frische Früchte oder Trockenobst. Herzhafte Frühstück Bowls können mit Gemüse, Ei, Rührei, Lachs, Schinken, Kichererbsen, Kartoffeln oder Tofu zubereitet werden. Und auch Smoothies haben es in die Schüssel geschafft, denn die beliebten und gesunden Getränke gibt es jetzt auch zum Löffeln. In einer Smoothie Bowl werden Früchte, Gemüse, Proteinpulver und Co. einfach etwas dickflüssiger gemixt und in der Schüssel mit weiteren Super Food Zutaten wie Kokoschips, Goji-Beeren oder Granola serviert.

Mittagessen

Für das Mittagsgeschäft sollten leicht bekömmliche Bowls angeboten werden, die Ihre Gäste schnell in der Mittagspause essen können. Daher kommen leichte Zutaten in die Schüssel, die viel Energie für den restlichen Tag liefern: am besten komplexe Kohlenhydrate wie Süßkartoffeln, brauner Reis, Linsen oder Quinoa. Dazu frisches Gemüse und eine leckere Soße. Mittags können die Bowls gerne vegetarisch oder vegan sein, denn hier kommt es vor allem auf die Energie aus den Kohlehydraten an. Den Rezeptideen sind auch bei vegetarischen Bowls keine Grenzen gesetzt. Gemüse und Salat können mit köstlichen Toppings wie Falafel, Hummus, Halloumi oder Schafskäse verfeinert werden. Und auch Veganer kommen bei dem köstlichen Food-Trend voll auf ihre Kosten. Hier können Gemüse, Reis, Quinoa und Co. wild miteinander kombiniert werden. Tierische Produkte braucht es dafür nicht. Ein leckeres Dressing, ein paar Nüsse und schon ist aus der veganen Bowl ein sättigendes und leckeres Gericht gezaubert.

Abendessen

Am Abend können die Bowls ruhig etwas ausgefallener sein. Zaubern Sie Ihren Gästen ein kleines Festmahl in die Schüssel. Hier können die einzelnen Produkte auch gerne mal etwas aufwendiger zubereitet werden. Rezepte mit Fisch oder Fleisch sind hier ideal. Food Bowls müssen nicht immer vegetarisch sein, auch mit Fleisch können leckere Rezepte kreiert werden. Gemüse und Salat kann man beispielsweise mit Hackfleisch oder Putenstreifen kombinieren und so köstliche Gerichte zaubern. Das Fleisch liefert wichtige Proteine, die in keiner Bowl fehlen sollten – egal ob vegetarisch oder nicht. Ein Dinner mit einer köstlichen Bowl ist natürlich erst mit einer Dessert Bowl perfekt abgerundet.


Unser Bowl Menü für den ganzen Tag

LUSINI hat für Sie beispielhaft die perfekten Bowls für einen ganzen Tag zusammengestellt. Mit diesen Rezepten können Sie Ihren Gästen den ganzen Tag über leckere Bowls bieten.

Süßes Frühstück

Für einen süßen Start in den Tag können Sie Ihren Gästen leckere Smoothie Bowls anbieten. Unsere Apfel Smoothie Bowl schmeckt besonders gut und ist dank der guten Zutaten auch noch gesund. Die Bowl ist quasi die gesunde Alternative zu Apfelkuchen.

Ein gesundes Frühstück mit Obst, Müsli und einem Vollkornbrötchen

Smoothie Bowl Zutaten für 2 Portionen:

  • 4 Äpfel
  • 400 ml Mandelmilch
  • 100 g Joghurt
  • 4 EL Apfelmus
  • 4 EL Haferflocken
  • 4 EL gehackte Mandeln
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Ahornsirup

Smoothie Bowl Zubereitung:

Der gesunde Start in den Tag ist sehr schnell zubereitet. Einfach die Äpfel waschen und drei davon grob und einen fein würfeln. Die grob gewürfelten Apfelstücke mit Joghurt, Mandelmilch, Apfelmus, Zimt und Haferflocken pürieren. Den dickflüssigen Smoothie in zwei Schüsseln geben und mit den gehackten Nüssen, dem restlichen Apfel und Ahornsirup garnieren.

Unser Tipp

Damit der Smoothie vegan wird, einfach den Joghurt durch einen Sojajoghurt ersetzen. Als Topping eignen sich auch Rosinen, gehackte Datteln oder Walnüsse.


Herzhaftes Frühstück

Die Breakfast Bowl sorgt für einen herzhaften Start in den Tag. Hier kommt wie beim Sonntagsfrühstück auch Ei und Käse in die Schüssel, jedoch alles etwas gesünder und optisch interessanter.

Ein herzhaftes Frühstück in a Bowl - mit Croissant, Spiegelei und Brötchen

Breakfast Bowl Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Eier
  • 1/4 Blumenkohl
  • 1 Avocado
  • 50 g Cherrytomaten
  • 1 1/2 Stiele Kerbel
  • 80 g Feta
  • 1/2 Karotte
  • 10 g Ingwer
  • 1/2 Limette
  • 1/2 TL Honig
  • Balsamico
  • Olivenöl
  • 1/2 TL Miso Paste
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Currypulver

Breakfast Bowl Zubereitung:

Waschen Sie den Blumenkohl, schneiden Sie ihn grob und zerkleinern Sie ihn mit dem Mixer zu kleinen Flocken. Rösten Sie dann die Flocken in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl an. Schmecken Sie das ganze mit Salz, Pfeffer und dem Currypulver ab. Halbieren Sie die Avocado, entfernen Sie den Kern, lösen Sie das Fruchtfleisch mit einem Löffel und schneiden Sie es in feine Streifen. Waschen Sie die Tomaten und vierteln Sie sie. Braten Sie nun zwei Spiegeleier. Für das Dressing mixen Sie Karotten, Ingwer, Olivenöl, Honig, Balsamico, Miso Paste mit dem Saft der Limette. Richten Sie nun alle Zutaten in den Bowls an und verteilen Sie Dressing, Feta und Kerbel darauf.

Unser Tipp

Als Variante können zusätzlich angebratene Speckwürfel angeboten werden.


Leichter Lunch

Unsere Couscous Bowl liefert wichtige Vitamine, Ballaststoffe sowie viel Energie für den Tag und ist schnell zubereitet.

Ein leichter Lunch mit Tomaten, Avocado, Kichererbsen und Couscous in einer Schüssel

Couscous Bowl Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Couscous
  • 1 Avocado
  • 4 Champignons
  • 1 Paprika
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 6 EL Hummus
  • 6 EL Kichererbsen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1/2 Pck. Feta
  • 8 EL Tomatenmark
  • Etwas Zitronensaft
  • Etwas Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Balsamico
  • Olivenöl

Couscous Bowl Zubereitung:

Bereiten Sie zunächst den Couscous nach Packungsanweisung zu. Schneiden Sie die Pilze in Scheiben und die Zwiebeln in feine Würfel. Braten Sie beides in etwas Olivenöl an und löschen Sie es mit etwas Balsamico ab. Waschen Sie das Gemüse und schneiden Sie die Paprika und Avocado in Streifen, die Tomaten in Scheiben und die Gurke in Würfel. Beträufeln Sie die Avocado mit etwas Zitronensaft. Den fertigen Couscous mit Tomatenmark, Olivenöl, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen. Nun alle Zutaten in den Schüsseln anrichten. Den Fetakäse und die Petersilie als Topping verteilen.

Unser Tipp

Wenn Sie nicht ausschließlich vegetarische Bowls anbieten möchten, passen Putenstreifen sehr gut zur Couscous Bowl!


Köstliches Dinner

Die Dinner Bowl bietet Ihren Gästen ein schönes Abendessen in der Schüssel. Die verschiedenen Zutaten sind nicht nur lecker, sondern lassen sich auch besonders schön arrangieren.

Ein Bowl-Gericht mit gelben Linsen, Süßkartoffel und Ziegenweichkäse

Dinner Bowl Zutaten für 2 Portionen:

  • 100 g Linsen
  • 250 g Süßkartoffeln
  • 180 g Hähnchenfilet
  • 125 g Kirschtomaten
  • 50 g Ziegenweichkäse
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund Rucola
  • Honig
  • Olivenöl
  • Balsamico
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Chiliflocken, gemahlener Kreuzkümmel, getrockneter Thymian

Dinner Bowl Zubereitung:

Kochen Sie die Linsen nach Packungsanleitung. Heizen Sie den Ofen auf ca. 220 Grad Celsius vor (Umluft). Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus. Nun die Süßkartoffeln schälen und in Streifen schneiden. Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in Spalten. Den Knoblauch schälen und hacken. Mischen Sie nun die Süßkartoffeln mit den Zwiebeln, der Hälfte des Knoblauchs und mit zwei Esslöffeln Olivenöl. Würzen Sie das ganze mit Salz, Pfeffer, Chili und Kreuzkümmel. Verteilen Sie die Süßkartoffelspalten auf einer Hälfte des Blechs und lassen Sie das ganze für 20 bis 25 Minuten im Ofen backen. Waschen Sie den Rucola und die Tomaten. Braten Sie das Filet in einer Pfanne mit etwas Öl kurz an und würzen Sie es mit Salz und Pfeffer. Legen Sie das Filet und die Tomaten ca. acht Minuten vor Ende der Backzeit der Süßkartoffeln mit auf das Blech. Schneiden Sie nun den Ziegenkäse in Scheiben und bestreuen Sie ihn mit Chili und Thymian und beträufeln Sie das Ganze mit Honig. Den Ziegenkäse für drei Minuten im Ofen mitbacken. Die fertigen Linsen mit dem restlichen Knoblauch, einem Esslöffel Olivenöl, Balsamico und ein bis zwei Esslöffel Honig vermischen. Das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schneiden Sie das fertige Fleisch in Scheiben. Nun das ganze schön in zwei Schüsseln anrichten und servieren.


Dessert zum Abschluss

Zum Abschluss können Sie Ihren Gästen auch noch eine Dessert Bowl servieren. Mit dieser süßen Schüssel begeistern Sie bestimmt!

Bannen mit Erdnussbutter und Schokoflocken in a Bowl

Dessert Bowl Zutaten für 2 Portionen:

  • 4 geschälte und tiefgefrorene Bananen
  • 1 frische Banane
  • 250 ml Milch
  • 6 TL Erdnussbutter
  • 4 TL Kakaopulver
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 EL Schokoflocken
  • 1 Vanilleschote

Dessert Bowl Zubereitung

Einfach die Bananen mit Milch, Erdnussbutter, Kakaopulver und etwas Vanillemark mixen. Den Smoothie in zwei Schüsseln füllen und mit Bananenscheiben, Mandeln und Schokoflocken garnieren.

Unser Tipp

Mit etwas Zimt schmeckt das Dessert im Winter schön weihnachtlich. Statt Mandeln können auch Haselnüsse oder Cashew-Kerne verwendet werden.