phone-callKontakt
GeschäftskundePrivatkundeGeschäftskundePrivatkunde

Schön und nützlich zugleich: Greenery-Dekoration macht Ihr Lokal grün

Sie lieben Grün und möchten Ihr Lokal, Ihr Restaurant oder Ihr Café mit einer frischen, natürlichen Dekoration in Ihrer Lieblingsfarbe verschönern? Der Greenery-Trend sorgt für lebendige Atmosphäre in Ihren Gasträumen und vermittelt Ihren Gästen Ihre Verantwortung für gesunden Genuss und natürliche Zutaten.

Collage aus Dekotipps mit Pflanzen

5 Deko-Tipps für Ihr Lokal mit dem Greenery-Konzept

Mit diesen 5 Deko-Tipps setzen Sie Ihren Gastrobetrieb grün in Szene und kombinieren Dekokissen, Blumentöpfe und Dekoschalen zur Trendfarbe Greenery. Richten Sie größere Feste wie Hochzeiten oder Geburtstage aus, eignet sich der Greenery Deko-Trend ebenfalls für Tischschmuck und Raumdeko.

1. Sternaralie in natürlichen Töpfen aus Rattan, Holz oder Wasserhyazinthe

Blick in ein Restaurant mit einem vertikalen Garten

Es muss nicht immer Ton und Terrakotta sein: Zum Farbton Greenery passt Holz natürlich perfekt, sodass Übertöpfe aus pflanzlichen Materialien sehr schön zum satten Gelbgrün der Sternaralienblätter aussehen. Rattan windet sich in sauberen Kreisen um den Pflanzentopf, passt also mit goldenen und kupfernen Kerzenständern zu einer sehr gediegenen Inneneinrichtung. Die Einfärbung der Rattanübertöpfe sollte sich an der Holzfarbe Ihrer Möbel orientieren. Pflanzentöpfe aus Wasserhyazinthe weisen eine charakteristische Flechtstruktur auf und wirken am besten in minimalistisch und modern eingerichteten Räumen mit klaren Kanten. Übertöpfe in Holzoptik sehen in legeren Cafés und Bohème-Bars besonders gut aus und setzen die großen Pflanzen perfekt in Szene.

Unser Tipp

Mit einer schmalen Gießkanne wässern Sie Ihre Pflanzen zuverlässig, ohne die Übertöpfe aus natürlichen Materialien zu beschädigen.

2. Grünes Stillleben mit Vasen und Gläsern

In einer Ecke Ihres Gastraums befindet sich ein wenig Platz für ein Pflanzenarrangement? Gruppieren Sie ein Stillleben aus Vasen, Eukalyptuszweigen, Palmwedeln oder Monstera-Blättern. Wählen Sie verschiedene Vasen und Gläser, die Ihnen gefallen. Eine ungerade Anzahl an Gefäßen sorgt für eine ansprechende Asymmetrie, die durch die unterschiedliche Größe und Höhe der Vasen noch verstärkt wird. Stellen Sie Ihre Lieblingsvase in die Mitte und ordnen Sie die anderen Gefäße darum an – die Höchste nach hinten, um eine schöne Perspektive zu schaffen. Einige der Vasen können Sie dann nach Lust und Laune mit einzelnen grünen Blättern, Zweigen oder Blüten befüllen.

Eine Collage mit Bildern von Pflanzen in Vasen, Gläsern und Übertöpfen
VEGA Dekotöpfchen Kisha 3-teilig
Unser Tipp

Geben Sie Ihren Blätterarrangements jeden Tag neues Wasser. So sehen die Vasen immer klar und sauber aus.

3. Eine Schale, tausend Pflanzenarten

verschiedene Sukkulenten in einer Schale gepflanzt

Unterschiedliche Blattformen und Pflanzengrößen bringen Dynamik ins Arrangement. Wichtig ist darauf zu achten, dass die Pflanzen miteinander auskommen, wenn Sie sich dafür entscheiden, mehrere Pflanzenarten in einen großen Topf zu pflanzen. In einer großen Schale vertragen sich die mediterranen Kräuter Lavendel, Oregano, Thymian, Salbei und Rosmarin sehr gut. Die Schale verströmt auf einer Fensterbank im Gastraum nicht nur einen herrlichen Duft, sondern sieht durch die unterschiedlichen Pflanzenarten sehr schön aus. Möchten Sie in ihrem Restaurant lieber eine tropische Note setzen? Verschiedene Sukkulenten-Arten können Sie problemlos in einer großen Schale pflanzen, denn sie benötigen alle dieselbe Pflege. Die verschiedenen, grünen Röschen unterscheiden sich durch ihre Blattform, sind mal spitz, mal rund, mal sattgrün oder mit silbrigen Härchen überzogen.

4. Vertikaler Garten in luftigen Höhen

Blick in ein Restaurant mit einem vertikalen Garten

Besitzen Sie hohe Decken in Ihren Räumlichkeiten, bietet sich Greenery-Dekoration in luftigen Höhen an: Mit einer speziellen Aufhängung, die sich die Löcher in handelsüblichen Tontöpfen zu Nutze macht, können Sie drei Blumentöpfe übereinander befestigen und an Ihre Decke hängen. Die Metallhalterung, die dazu verwendet wird, hält die verschiedenen Pflanzentöpfe auf unterschiedlicher Höhe, sodass ein schöner Effekt entsteht. Vor allem für Gasthäuser und Restaurants, die den Fußboden von Pflanzen freihalten möchten, ist diese Idee geeignet. Bepflanzen Sie die Töpfe mit Gräsern, Lilien oder Kräutern ganz nach Ihrem Geschmack. Die Töpfe dürfen allerdings nicht zu hoch hängen, damit die Pflanzen noch gut gegossen werden können.

5. Pflanzenwald von hellgrün bis dunkelgrün

Sehr ansprechend wirken unterschiedlich große Pflanzen, wenn Sie nahe beieinanderstehen und einen kleinen „Urwald“ bilden. Sie haben eine Ecke in Ihrem Gastraum, die zu schmal für einen Tisch oder einen anderen Nutzen ist? Begrünen Sie diese Fläche mit Sternaralien, Birkenfeigen, Grünlilien, Ziergräsern oder Schusterpalmen in verschiedenen Übertöpfen. Die unterschiedlichen Grüntöne erzeugen ein frisches und dynamisches Deko-Konzept, das dem Namen Greenery mehr als gerecht wird. Noch frecher und lebendiger wirkt die grüne Oase, wenn Sie Dekotöpfe in unterschiedlichen Mustern und Farben verwenden.

Unser Tipp

Einige Pflanzenarten sind besonders gut für den Greenery-Trend in Gastronomien geeignet, weil sie positiven Einfluss auf das Raumklima nehmen. Dieser Effekt verstärkt sich, wenn unterschiedliche Pflanzen im Raum sind. Wählen Sie Pflanzen, die nicht viel Wasser oder Dünger benötigen, sodass der Pflegeaufwand gering bleibt.