Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?
Bestell-Hotline & kostenlose Beratungphone-call08272 604 33 87Mo-Fr, 8-17.30 Uhr
GeschäftskundePrivatkundeGeschäftskundePrivatkunde
user
shopping

Porzellan-Guide

Porzellan ist nicht mehr wegzudenken - egal ob in der Gastronomie oder im eigenen Zuhause. Aber wie wird Porzellan eigentlich hergestellt und was ist bei der Reinigung zu beachten? Auf diese und weitere Fragen gehen wir in diesem Magazinbeitrag ein.

Eine Collage aus verschiedenen Prozellantellern

Geschichte des Porzellans

Im asiatischen Raum wird Porzellan schon seit etwa 3000 Jahren hergestellt – in Europa erst seit etwa 300 Jahren. Trotzdem war Geschirr aus Porzellan im europäischen Raum schon ab dem 13. Jahrhundert sehr beliebt und galt lange als etwas Besonderes.

Wie wird Porzellan hergestellt?

Porzellan besteht hauptsächlich aus Kaolin, Feldspat und Quarz. Um das Porzellan in Form zu bringen, gibt es verschiedene Verfahren: Die feuchte Porzellanmasse kann geformt werden, flüssige Masse wird gegossen, pulverförmige Porzellanmasse gepresst. Anschließend muss das geformte Porzellan trocknen und gebrannt werden. Danach kann die Glasur aufgebracht und das Porzellan noch einmal gebrannt werden – durch diesen Prozess wird das Porzellan stabil, widerstandsfähig und wasserundurchlässig.

Eine Collage, die zeigt wie Porzellan durch Handarbeit herstellt wird

Im Anschluss kann das Porzellan noch dekoriert werden. Bewährt hat sich hier die Inglasur: Dabei wird das Dekor auf den bereits gebrannten und fertig glasierten Scherben aufgebracht. Im Anschluss wird das Porzellan noch einmal bei ca. 1.300 Grad Celsius gebrannt. Durch diesen Vorgang schmilzt die Glasur und das Dekor sinkt darin ein. So sind die aufgebrachten Farben und Verzierungen dauerhaft geschützt und verblassen nicht – auch nicht, wenn das Porzellan in der Spülmaschine gereinigt wird.

Wussten Sie schon?

Auch in der heutigen Zeit ist die Porzellanherstellung mit viel Handarbeit verbunden!

Welche Materialien verwenden wir für unsere Geschirr-Serien?

Ein Bild der kompletten Porzellanserie MIXOR
VEGA Porzellan-Serie MIXOR
Ein Bild der kompletten Porzellanserie PREMIORA
VEGA Porzellan-Serie PREMIORA
Ein Bild der kompletten Porzellanserie SKYLINE
VEGA Porzellan-Serie SKYLINE
Ein Bild der kompletten Porzellanserie OSSORA
VEGA Porzellan-Serie OSSORA

Porzellan

Porzellan wird im Wesentlichen aus Kaolin, Quarz und Feldspat hergestellt. Durch teilweise verstärkte Ränder ist unser Porzellan besonders beständig gegen Gebrauchsspuren.

Premium Porzellan

Premium Porzellan hat eine noch höhere Kantenschlagfestigkeit als klassisches Porzellan. Außerdem lässt es sich besonders gut stapeln und ist sehr schnittfest.

Bone China

Bone China Porzellan ist leicht durchscheinend. Besonders charakteristisch ist die cremeweise Farbe. In einem aufwändigen Herstellungsverfahren wird Tierknochenasche hinzugegeben, wodurch es seine besonderen Eigenschaften erhält.

Steingut

Neben Geschirr-Serien aus Porzellan finden Sie bei LUSINI auch Geschirr aus Steingut. Steingut oder Stoneware ist eine harte, kompakte, durchgefärbte Tonware, die keine Poren aufweist. Steingut ist spröder als Porzellan, glasiert aber trotzdem bruchfest und als Tafelgeschirr geeignet.

Wussten Sie schon?

Alle unsere Porzellanprodukte werden regelmäßig nach EU Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 geprüft und sind somit lebensmittelecht.

Was ist der Unterschied zwischen Keramik und Porzellan?

Porzellan ist eine Unterart von Keramik. Genauer gesagt ist es die feinste und widerstandsfähigste Keramikart. Es gibt noch weitere Keramikarten, zum Beispiel Glaskeramik und Keramik für Sanitärgegenstände.

verschiedene Teller der Serie BILBERO mit rautenförmigen Relief am Tellerrand
VEGA Porzellan-Serie BILBERO

Eigenschaften und Pflege

Ein Teller mit rautenförmigen Relief am Tellerrand und Besteck mit rautenförmigen Relief im Griffbereich

Unsere Geschirr-Serien zeichnen sich durch hervorragende Pflegeeigenschaften aus:

  • Spülmaschinenfest:
    Die Geschirr-Serien von VEGA sind spülmaschinenfest. So bleiben Form und Farbe dauerhaft unverändert – auch bei dekorierten und farbigen Artikeln.
  • Mikrowellengeeignet:
    Alle Geschirr-Serien, die nicht mit dem besonderen Crack-Glaze Verfahren behandelt sind, können in der Mikrowelle verwendet werden.
  • Backofengeeignet: Eine Verwendung im Backofen ist möglich. Die maximale Temperatur für Porzellan liegt bei 300°C, bei Steingut gilt eine Höchsttemperatur von 280°C.
Unser Tipp

Vermeiden Sie plötzliche Temperaturunterschiede! Durch einen Temperaturschock kann das Porzellan beschädigt werden. Heiße Teller sollten Sie deshalb nicht kalt abspülen, ebenso sollten Sie es vermeiden, kalte Teller plötzlich zu erwärmen.

Wie reinigt man Porzellan?

Durch seine dichte Oberfläche ist Porzellan sehr pflegeleicht. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich deshalb gut entfernen. Durch einige Pflegetipps bleibt Ihr Porzellan besonders lange schön:

  • Achten Sie darauf, das Spülmittel richtig zu dosieren. So bleibt der Glanz des Porzellans erhalten und Kalkflecken werden verhindert. Zur Entfernung von Kalk können Sie zusätzlich Essigwasser oder Zitronensaft nutzen.
  • Durch Tee und Kaffee können auf Dauer unschöne Ränder am Porzellan entstehen. Um diese Verfärbungen zu entfernen, können Sie Backpulver oder Zahnreinigungstabs verwenden: Einfach in heißem Wasser auflösen und über Nacht einweichen lassen.
  • Da die Oberfläche des Porzellans härter ist als das Metall des Bestecks, kann es zu Besteckabrieb kommen. Dabei handelt es sich um graue Streifen auf der Glasur. Mit einem speziellen Reinigungsmittel für Porzellan oder einem sanften Scheuermittel lassen sich diese Spuren aber leicht entfernen.
Unser Tipp

Selbst beim robustesten Porzellan kann es zu Abnutzungserscheinungen oder Bruch kommen. Deshalb bietet LUSINI auf viele VEGA Geschirr-Serien eine 10-jährige Nachkaufgarantie an – so können Sie beschädigte Teile problemlos ersetzen.