Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?
Bestell-Hotline & kostenlose Beratungphone-call08272 604 33 87Mo-Fr, 8-17.30 Uhr
GeschäftskundePrivatkundeGeschäftskundePrivatkunde
user
shopping

Sektgläser

Noch 45 Produkte in Ihrer Filterung in Sektgläser
  • 1
  • 2
  • arrow-right

Sektglas Teplena von VEGA

Warum hat ein Sektglas einen Stiel?

Ein guter Schaumwein sollte gut temperiert getrunken werden, damit er seinen Geschmack voll entfalten kann. Wird das Glas mit der Hand am Kelch gehalten, erwärmt sich der Sekt schneller. Deshalb wurde der Stiel erfunden. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass es beim Anstoßen schöner klingt.

Hochwertige Qualität von VEGA: Kaufen Sie Sektgläser in unserem LUSINI Online Shop

Unabhängig ob Sektglas, Sektschale oder Sektflöte – unsere Produkte bestehen aus hochwertigem transparentem Glas, das widerstandsfähig und edel ist. Finden Sie in einer großen Auswahl an günstigen Angeboten die passenden Sektgläser für Ihr Restaurant, Ihre Bar oder Ihr Café. Unsere Sektgläser bestehen aus hochwertigem Glas, einige Glas-Serien sind zudem besonders gehärtet, um eine noch längere Haltbarkeit zu gewährleisten. Unsere 5-jährige Nachkaufgarantie auf viele VEGA Glas-Serien ermöglicht es Ihnen außerdem, beschädigte Gläser unkompliziert auszutauschen.

Unser Tipp

Lassen Sie Ihre neuen Sektgläser mit einer Personalisierung veredeln! Mit Ihrem Logo oder einem Schriftzug verleihen Sie Ihren Gläsern einen persönlichen Schliff.

Stilvolle Sektgläser von VEGA

Sekt ist das klassische Getränk, um einen Geburtstag, einen beruflichen Erfolg oder eine andere Festlichkeit zu feiern. Damit Ihre Gäste zu besonderen Anlässen mit einem Glas Sekt anstoßen können, ist vor allem eines wichtig: das richtige Sektglas. Entdecken Sie im LUSINI Online Shop schöne Sektgläser, die sich ins Ambiente Ihres Lokals einfügen. Die Gläser halten dem intensiven Einsatz in der Gastronomie ohne weiteres stand. Sie sind spülmaschinenfest, standsicher, robust und langlebig.

Wie sind die unterschiedlichen Varianten der Sektgläser aufgebaut?

  • Die Sekttulpe, auch Sektkelch genannt, ist der Klassiker unter den Sektgläsern. Ihr Kelch verläuft konisch nach unten und bietet zwischen 15 und 20 cl Platz. Der obere Durchmesser der Gläser beträgt höchstens um die vier cm, wodurch schnelles Entweichen der Kohlensäure und des Aromas verhindert wird. So bleibt der Sekt länger prickelnd. Die Standardform des Sektglases eignet sich auch für Champagner, Prosecco oder verschiedene Aperitifs.

  • Die Sektflöte ist dem Sektkelch ähnlich. Der Unterschied ist, dass der Kelch trompetenförmig und elegant nach unten verläuft und dann in einen langen, breiten Stiel übergeht. Eine Sektflöte hat ein Fassungsvermögen von etwa 200 ml.

  • Bei einer Sektschale ist der Kelch breiter und flacher und hat einen kürzeren Stiel als eine Sekttulpe oder eine Sektflöte. Der Durchmesser der Schale beträgt um die 10 cm. Sektschalen können mit bis zu 300 ml Inhalt gefüllt werden. Sie waren in den 60er und 70er Jahren sehr beliebt. Heute werden sie oft für Cocktails zweckentfremdet, da beim Servieren von Sekt aus der großen Öffnung schnell die Kohlensäure entweichen kann.

Wussten Sie schon?

In der Regel füllt man Sekttulpe, Sektkelche, Sektflöte und Sektschale mit 0,1 Liter Sekt oder Champagner auf. Da die Drinks aber oft noch mit Sirup verfeinert werden oder die Gläser mit frischen Früchten garniert werden, haben die Gläser eine höhere Füllmenge.

Gibt es einen Unterschied zwischen Sektgläsern und Champagnergläsern?

Es gibt keine großen Unterschiede zwischen Sekt- und Champagnergläsern. Normalerweise können sie nach Belieben verwendet werden. Der einzige Unterschied liegt im Detail: Champagnergläser haben oft eine rundlichere Form. Grundsätzlich können sie aber sowohl für den Genuss von Sekt als auch von Champagner eingesetzt werden, denn die Glasform wirkt sich nicht auf den Geschmack der Getränke aus.

Wussten Sie schon?

Manche Champagner- und Sektgläser haben einen Moussierpunkt (kommt vom Französischen mousse für Schaum). Das ist eine winzige hervorstehende Stelle, die sich meist am Kelchboden befindet, an der sich das gelöste Kohlenstoffdioxid leichter zu einer Blase entwickelt und aufperlt bzw. moussiert.